Mit UNS kommen Sie gut durch Corona

Unser Praxisbetrieb läuft in ruhigen und guten Bahnen wieder weiter! Schön, dass fast ALLE Patienten wieder zurück zu ihrer Behandlung kommen konnten.

Nach dem Verlassen von Frau Carow und durch die Veränderungen durch die Coronakrise sind wir glücklich, dass wir Herrn Sven Scheckel für unser Team gewinnen konnten. Er verstärkt unser Team mit großer Empathie und Schwerpunkten in Manueller Lymphdrainage, Atemtherapie und seine Erfahrung aus einer Yogaausbildung in Indien.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und heißen Herrn Scheckel herzlich Willkommen

Wir sind für Sie da

01. 04. 2020

Liebe Patienten

es ist eine Zeit, die von uns Anpassung und Flexibilität verlangt. Unsicherheit und Angst können Wegbegleiter dieser Zeit werden. Wir möchten Ihnen auf diesem Wege viel Kraft und Durchhaltevermögen wünschen.

Wir sind für Sie da! 

Bleiben Sie gesund. Wir freuen uns Sie bald wiederzusehen.

 

 

 

Corona Virus

09. 03. 2020

Wir begleiten Sie durch die unsichere Zeit der Coronapandemie und versuchen den Praxisbetrieb so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.  Wir haben die hygienischen Maßnahmen drastisch erhöht um Sie und uns zu schützen. Bitte Überlegen Sie gut, ob Sie weiter zur Behandlung kommen. Wenn Sie Zeichen einer Erkältung, v.a. Halsschmerzen haben, bleiben Sie bitte zu Hause. 

Bitte informieren Sie uns per Telefon oder Mail, info@physioteamlerch.de , damit wir planen können. Wie bieten Ihnen Ihre Behandlung an, sprechen Sie uns an, wenn Sie unsicher sind. Wir sind für Sie da!

Falls eine Ausgangssperre eintritt, darf weiter der Physiotherapiebesuch (wie auch der Arztbesuch) erfolgen!

Neuer Yogakurs Freitags Vormittags

Es sind noch Plätze frei!!!

Beginn am 24.01.2020 um 10.00h  mit dem Schwerpunkt:  Rücken.

Geeignet für Menschen, die auch noch keine Yogaerfahrung haben oder Yoga  mit einem anderen Gesichtspunkt.Dieser Kurs kann von den Krankenkassen anerkannt  und bezuschusst werden.

Anmeldungen unter yogakurse@web.de oder auch unter der Praxisnummer 0221 49229090

Einen guten Start ins neue Jahr

01. 01. 2020

Wir wünschen unseren Patienten und deren Familien ein gesundes zufriedenes neues Jahr!

Wollen Sie wieder mehr Bewegungsmöglichkeiten haben? Haben Sie sich ein sportliches Ziel gefasst? Oder möchten Sie sich mehr Ruhe und Entspannung gönnen? Wir helfen Ihnen gern bei der Erfüllung Ihrer gesunden guten Vorsätzen.

Wir stehen Ihnen dabei zur Seite und unterstützen Sie, melden Sie sich bei uns.

Unser Team bekommt wieder Verstärkung

01. 11. 2019

Wir freuen uns ab dem 5.November eine neue Kollegin begrüßen zu können. Christiane Carow wird unser Team im Bereich Atemtherapie, Orthopädie und anderen zahlreichen Behandlungstechniken unterstützen. Wir freuen uns sehr, Sie für uns zu gewinnen. 

Herzlich Willkommen!!

Nicole Scheuba geht nach Hamburg

01. 10. 2019

Unsere liebe Kollegin Nicole Scheuba verläßt das schöne Köln und UNS. Wir sind sehr traurig! Wir hoffen, dass Du in Hamburg oder Lübeck eine schöne Heimat findest und Dein Glück findest. Wir vermissen Dich!

Jenny verläßt uns

01. 09. 2019

Es war eine sehr schöne Zusammenarbeit und wir werden immer an Dich, Jenny denken. Wir wünschen Dir , dass Du in Deiner Arbeitsstelle, die wie für Dich gemacht ist glücklich wirst. Keine stressigen Autofahrten mehr auf verstopfte Strassen!

Alles Gute!!!!

Achtsamkeits Workshop

16. 08. 2019

Sind Sie ACHTSAM mit sich? Was ist für Sie ACHTSAM?

1 tägiges Seminar: Einführung in die Achtsamkeit

 

Referent:       Ariane Lerch

Datum:          09.11.2019

Uhrzeit:          9.30 bis 17.30h

Ort:        Praxis Physioteam Lerch
               Christian-Gau-Str. 12-14 im Hof
               50933 Köln-Braunsfeld

Anmeldung:
              per Fax: 0221-49229091
              per Mail: info@physioteamlerch.de

Gebühr:        89,- EUR

Die Teilnahmegebühr wird nach Teilnahmezusage fällig.

 

Auch eine Reise von Tausend Meilen beginnt mit dem 1. Schritt.                      (Laotse)

Wir Testen mit Ihnen: Das Novafon

20. 06. 2019

Liebe Patienten,

um unsere Therapieangebote zu optimieren  testen wir gern mit Ihnen das Novafongerät: Mit diesen Wirkungsmerkmalen wirbt der Hersteller. Möchten Sie es bei uns ausprobieren?

1.REGULATION DER MUSKELSPANNUNG
Bei der Behandlung mit NOVAFON Schallwellengeräten werden mechanische Vibrationen bis zu sechs Zentimeter tief in das Gewebe geleitet. Treffen Vibrationen von 100 Hz auf einen entspannten Muskel, zieht er sich zusammen. Dieser Reflex wird auch als Tonischer Vibrationsreflex/TVR bezeichnet. Die Folge: Die Muskelspannung und das Kraftpotential des Muskels werden erhöht. Gleichzeitig sorgt die Stimulation für eine Entspannung des Antagonisten – ein Merkmal der Lokalen Vibrationstherapie zur Behandlung von Spastiken.

2.ANREGUNG DES STOFFWECHSELS
Durch die mit Vibrationen erzeugten Muskelkontraktionen und die tiefgreifende Stimulation verbessert sich die Funktion des Blutkreislaufs. Die lokalen Regulationsmechanismen der Gefäße und des Gewebes werden gestärkt. Das stimulierte Gewebe wird besser durchblutet, der Stoffwechsel wird angeregt und Abfallstoffe können schneller abtransportiert werden.

3.SCHMERZLINDERUNG
Darüber hinaus haben Vibrationen auch eine schmerzlindernde Funktion. Die sogenannte „Gate-Control-Theorie“ besagt, dass Schmerzreize durch andere Reize wie Vibrationen, Kälte oder Druck überlagert werden können. Eine Weiterleitung des Schmerzes an das Gehirn wird unterbunden. Dieser Effekt konnte in einer Vielzahl von Studien, sowohl für akute als auch chronische Schmerzen, nachgewiesen werden. Auch Schmerzmittel liefern dieses Ergebnis. Die Lokale Vibrationstherapie kann als medikamentenfreie Alternative eingesetzt werden.

4.SENSIBILTÄTSSTEIGERUNG
Das Gehirn steht im ständigen Kontakt mit dem peripheren Nervensystem. Das heißt, Haut, Muskeln, Gelenke und Sehnen melden Informationen über Lage, Berührung, Schmerz oder Temperatur zurück. Durch Schädigung der Nerven an bestimmten Stellen kann es zu Sensibilitätsstörungen kommen. Diese äußern sich zum Beispiel als Taubheit oder Kribbeln. Bei der Lokalen Vibrationstherapie helfen sensorische Reize auf das betroffene Gewebe, die Informationsweiterleitung anzuregen. Eine besondere Rolle spielt dabei die Verwendung von Vibrationen, denn sie steigern sowohl die Tiefen- als auch Oberflächensensibilität.

Sprechen Sie uns an!